STW

Valendas: Gesamtrevision Ortsplanung, 2010-13

Ausgangslage

  • Die Gemeinde Valendas hat sich im 2009 wegen der veralteten, teilweise nicht mehr zeitgemässen bestehenden Ortsplanung zu einer Überarbeitung der gesamten Ortsplanung entschlossen.
  • Im Revisionskatalog vom 30. April 2010 kommt auch das Amt für Raumentwicklung (ARE) zum Schluss, dass eine OP-Revision in verschiedenen Punkten dringend notwendig ist.
  • Die Gemeinde hat sich aufgrund der Offerten für die STW AG für Raumplanung als beratendes Büro entschieden. Im Herbst 2010 hat die Startsitzung mit der Ortsplanungskommission stattgefunden.

Ziele der Ortsplanungsrevision

  • Mit der Überarbeitung werden die unterschiedlichen Bedürfnisse der fünf Fraktionen (Valendas-Dorf, Brün, Carrera, Dutjen und Turisch) berücksichtigt und die Möglichkeiten der neuen Raumplanungsgesetzgebung ausgeschöpft. Zudem wird eine qualitativ hochstehende, innere Siedlungsentwicklung ermöglicht und attraktives Bauland zur Verfügung gestellt.
  • Die Gemeinde Valendas hat im Zuge dieser Gesamtrevision der Ortsplanung unter Einbezug der Bevölkerung im Rahmen eines Workshops, einer Mitwirkung und einer Orientierungsveranstaltung das „Raumplanerische Leitbild 2010 - 2025“ für die Gemeinde entwickelt.
  • Das raumplanerische Leitbild beinhaltet Zielvorstellungen und Leitsätze zu den Themenbereichen Siedlung und Erschliessung, Tourismus sowie Natur/ Landschaft und Umwelt. Es hat zum Ziel, die räumliche Entwicklung der Gemeinde Valendas in den nächsten 15 Jahren zu definieren und generelle Aussagen darüber zu machen, wie diese Entwicklungsvorstellungen umgesetzt werden sollen. Die Leitsätze und Zielvorstellungen des Leitbilds stellen von Bevölkerung und Politik festgelegte Stossrichtungen dar, nach welchen sich die aktuelle Totalrevision der Ortsplanung zu richten hat.

Ablauf der Ortsplanungs-Revision

  • Im März 2011 genehmigte der Gemeindevorstand das Leitbild. Die Gesamtvorlage bestehend aus Zonenplan, Generellem Gestaltungsplan, Generellem Erschliessungsplan und Baugesetz wurde anschliessend in verschiedenen Sitzungen mit der Planungskommission der Gemeinde erarbeitet.
  • Im Dezember 2011 wurden die Planungsinstrumente vom Gemeindevorstand zuhanden der kantonalen Vorprüfung verabschiedet. Im Rahmen der Vorprüfung beim Amt für Raumentwicklung, welche mit dem Bericht vom 1. März 2012 abgeschlossen wurde, wurden verschiedene Hinweise, Bemerkungen und Vorbehalte geäussert. Diese wurden mit der Kommission diskutiert und in der Überarbeitung entsprechend behandelt.
  • Die öffentliche Auflage der Revision gemäss Art. 13 KRVO erfolgte vom August 2012 bis zum September 2012. An einer Orientierungsveranstaltung während der öffentlichen Auflage hat die Gemeinde zusammen mit der STW AG für Raumplanung nochmals über die zentralen Inhalte der Ortsplanungsrevision informiert. Zudem hatte die Bevölkerung Gelegenheit Fragen zu stellen. Im Rahmen dieses offiziellen Mitwirkungsverfahrens sind 55 Rückmeldungen (Vorschläge und Einwendungen) eingegangen. Diese wurden behandelt, wo möglich aufgenommen und schriftlich beantwortet.
  • An der Gemeindeversammlung vom 20. November 2012 beschlossen die Stimmbürger der Gemeinde Valendas die Totalrevision ihrer Ortsplanung. Anschliessend wurde das Genehmigungsverfahren eingeleitet.

Unsere Leistungen

  • Bearbeitung und Begleitung Leitbildprozess mit Workshop
  • Fokussierung auf der Information und dem Einbezug der Bevölkerung
  • Raumplanerische Bearbeitung und Beratung der Gemeinde
  • Koordination der raumplanerischen Verfahren
  • Koordination mit den kantonalen Fachstellen
  • Koordination und Begleitung der beigezogenen Fachspezialisten
  • Erfassung der Planungsmittel im geografischen Informationssystem